Wir haben es satt! Für eine Agrarwende

Am 18.Januar 2020 findet in Berlin eine Großdemo statt.

Liebe Freundinnen und Freunde einer bäuerlichen und ökologischeren Landwirtschaft,

auf dem Land ist einiges in Bewegung: In letzter Zeit gab es große Demonstrationen, teils mit tausenden Traktoren – geeint gegen das Agrarpaket. So falsch es auch ist, die sowieso nur halbherzigen, ökologischen Maßnahmen der Regierung abzulehnen, so richtig ist es, dass die Bäuer*innen nicht mit den wichtigen Zukunftsaufgaben alleine gelassen werden dürfen. Artenvielfalt, Klimaschutz, mehr Platz für die Tiere – das geht nur, wenn die Politik klare Perspektiven formuliert und das Geld dafür bereitstellt.

In Januar gehen wir zum mittlerweile 10. Mal gemeinsam auf die Straße. Das Motto 2020: Agrarwende anpacken, Klima schützen! Seit (mehr als) 10 Jahren Stillstand im Landwirtschaftsministerium? Das haben wir gehörig satt! Deswegen zeigen wir bei der Wir haben es satt!-Demo, dass die Zeit für eine enkeltaugliche Agrarpolitik gekommen ist. Aktuell ist es besonders wichtig, die Agrarwende zu verteidigen. Seid ihr dabei?

Alle Infos zur Demo findet ihr in diesem Newsletter, den ihr natürlich gerne weiterleiten könnt.

Herzliche Grüße
das Team von Meine Landwirtschaft/Wir haben es satt!

 

Am 18. Januar 2020 für Bauernhöfe, Insekten und das Klima

2020 stehen wichtige Entscheidungen an: Ob EU-Agrarreform, Mercosur-Abkommen oder Klimaschutz – es geht um unsere Zukunft. Doch weil die Bundesregierung sich nicht bewegt, rennt uns die Zeit weg. Deswegen erhöhen wir 2020 den Druck. Bei der Demo fordern wir mit Zehntausenden in Berlin:

  • Die Agrarwende finanzieren, Bauernhöfe nicht beim Umbau der Landwirtschaft alleine lassen!
  • Klares Veto gegen das Mercosur-Abkommen!
  • Nein zu den Industrie-Mogelpackungen wie Gentechnik, Patent-Saatgut und dem routinemäßigen Einsatz von Pestiziden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.