Weltwassertag- die Wasserkarawane lädt ein

Die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit ins Bewusstsein rufen will die UNESCO mit dem Weltwassertag jedes Jahr am 22. März. Das Motto in diesem  Jahr  ist:

Das Wasser im Einklang mit der Natur,  naturbasierte Lösungen für das Wasser.

Die Wasserkarawane lädt an diesem Tag zu 2 spannenden Vorträgen ein:

Glyphosat - vom Wundermittel zur Gefahr ist das Thema von Journalist und Autor Nico da Vinci. Der Vortrag findet statt am 22.3. um 13.15 Uhr im Musiksaal der Jörg- Zürn- Gewerbeschule, die Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Schulen ist. Eingeladen sind Schulklassen ab Klasse 10 und Interessierte.

Eintritt frei. Info und Anmeldung: P. Gött. Tel.: 07551 301308

 

Der  Bodensee  im Wandel und die gegenwärtigen Herausforderungen.

Um 20 Uhr spricht Hans Werner Sinemus in der Stadtbücherei Überlingen.

Herr Sinemus war bis 1997 Spurenanalytiker an der Bodensee-Wasserversorgung und Mitinitiator des Ufersammlers.

Er ist unmittelbarer Zeitzeuge. 

Eintritt frei

 

Zur Ergänzung:

Seit mehr als 50 Jahren beobachtet der Überlinger Chemiker Hans-Werner Sinemus den Bodensee, davon von 1972 bis 1997 als Spurenanalytiker bei der Bodensee-Wasserversorgung. Seit die Wasserqualität in den Sechzigerjahren ihren Tiefpunkt erreicht hatte begleiten Themen wie Überdüngung, Phosphor, Schwermetalle, Sauerstoffgehalt und Fischzucht sein Berufsleben.

Heute ist der See wieder so sauber wie vor 70 Jahren – doch nun macht ihm der Klimawandel Sorgen: Der Anstieg der Wassertemperatur, ausbleibende Winterstürme und fehlende Vollzirkulation führen zu Sauerstoffmangel am Seegrund und beeinträchtigen die Entwicklung der jungen Bodenseefelchen.

Inforamtionen über die Wasserkarawane:

Wir sind eine Bürgerinitiative, die 2004 gegründet wurde als bewusstmachender Widerstand gegenüber der damals durchgeführten Privatisierung der Bodenseewasserversorgung.  

Wir verstehen uns als Wasserhüter und konzentrieren uns vor allem auf Themen der Wasserqualität im Bodenseeraum.  Dies bedingt, dass wir uns mit der vielschichtigen Natur des Wassers beschäftigen.

Wir laden immer wieder namhafte Referenten zu verschiedenen Wasserthemen ein.   Ein  Herzensanliegen ist uns, die jungen Menschen für das Thema Wasser zu sensibilisieren.

  • Virtuelles Wasser: Wie viel Wasser ist insgesamt nötig, um z.B. eine Jeans herzustellen.
  • Abwasserprobleme: „Entsorgen“ von Medikamenten und Hygieneartikeln über die Toilette.
  • Trinkwasseranlagen statt Softdrinks.

Dafür möchten wir Lehrer und Lehrerinnen gewinnen, die das essentielle Thema Wasser in den Unterricht integrieren.

Wir kümmern uns um die Qualität des Trinkwassers und unterstützen lokale  Aktivitäten, damit durch biologische  Anbaumethoden weniger Nitrat und Pestizide wie z. B. Glyphosat eingetragen werden.

Wir treffen uns  montagabends ca. alle 4 Wochen. Nach telefonischer Anmeldung sind  interessierte Menschen herzlich dazu eingeladen. (07551 4239)

Weitere Informationen finden sich auf unserer Website

www.wasserkarawane.de

Bildnachweis: Südkurier Bildautorin: Sylvia Floetemeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.