wuj logo

Gemeinschaftsgarten

Einen wunderschöner Film über einen Permakulturgarten!

 

Ökologisches Saatgut gibts hier:
Viele Jungpflanzen kommen von den Sieben Zwergen.

Alte Sorten, Saatgut, interessante Vorträge und viele praktische Tipps gibts im Salemer Haus.

Projekt Lebensfeld hier:

Ein schöner Link zum Thema Gemeinschaftsgarten mitten in der Stadt ist: www.prinzessinnengarten.net

Und hier ein schöner Film über eine essbare Stadt in Andernach:

 

Barbara Clemens berichtet:

Am 16. Februar 2013 wurde während der Open-Space-Veranstaltung „Wir im Wandel“ unser Gemeinschaftsgarten-Projekt geboren. Mir war es schon längere Zeit ein Wunsch, mich so weit wie möglich mit gesundem, biologischem und erschwinglichem Obst und Gemüse zu versorgen. Da ich – wie wohl viele andere auch – nicht über die „eigene Scholle“ verfüge, kam der Gedanke eines großen Gartens auf, der mit Menschen zusammen, die das gleiche Anliegen haben, bewirtschaftet werden könnte.

Der erste Salat

Im Gemeinschaftsgarten findet sich nicht nur Platz zum Anbau, sondern auch zum Austausch, für Plauderei und Fachsimpelei.

 

„Wir im Wandel“ ist der ideale Ort, um sich zu finden: An unserem „Gemeinschaftsgarten-Interessenten-Tisch fand sich auch ein Ehepaar ein, die einen landwirtschaftlichen Betrieb haben und sich vorstellen konnten, im Zuge der Verkleinerung der Bewirtschaftungsflächen ein Feld an selbstversorungsbegeisterte Hobbygärtner abzugeben. Nach Abklärung der Wünsche und Vorstellungen beider Seiten, waren wir uns bald einig. Wir wollten breitgefächerte Artenvielfalt, auf biologischer Basis und unter besonderer Berücksichtigung und Verwendung alter Sorten. Diese sind meist robuster und wesentlich schädlingsresistenter als die neuen Sorten.

 

Unser anfänglicher Enthusiasmus wurde zwar zunächst ein wenig von den sehr nassen und oft sonnenarmen Bedingungen des Frühlings ausgebremst, aber mittlerweile geht es aufwärts und es grünt und blüht im Garten. Einige Bilder aus dem ersten offiziellen wirundjetzt-Gemeinschaftsgarten in Hübscher (Ravensburg) gibt es bereits:

 

Wir freuen uns, wenn sich unserer Gemeinschaftsgarten-Aktion weitere Mitgärtner anschließen. Der Platz im „Start-Feld“ ist begrenzt. Inwieweit er dort erweiterbar ist oder wir auch neue Standorte suchen bzw. finden können, hängt von der Resonanz ab und wird sich zeigen.

 

Barbara mit der allerersten eigenen Ernte aus dem Gemeinschaftsgarten.

Barbara mit der allerersten eigenen Ernte aus dem Gemeinschaftsgarten.

 

Unser Gemeinschaftsgarten lebt weiter und wird seit der Gründung von einigen Menschen weiter geführt und weiter entwickelt!

Wer Interesse hat, meldet sich gerne bei uns.

 

 

 

Netzwerkpartner

 

Ich unterstütze wirundjetzt,

weil sie nach regionalen, nachhaltigen, demokratischen und resilienten Formen des Wirtschaftens suchen.

Das sind die Koordinaten der Zukunft.

Mag. Christian Felber, Buchautor, Lektor an der WU Wien, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie und des Projekts Bank für Gemeinwohl

www.gemeinwohl-oekonomie.org

 

 

 

 

Sponsoren & Unterstützer

logo-gls