wuj logo

Dragon Dreaming

Hier findet ihr Informationen über das Dragon Dreaming.

Mit dieser Methode arbeiten wir immer wieder in unseren Treffen, und lassen unsere Erfahrungen in die Team-Prozesse und Projekte mit einfließen.

Traumkreise und die Kreiskultur geben uns die Möglichkeit in ein kollektives Feld ein zu tauchen, wo das WIR erfahrbar wird!

Dragon Dreaming liefert Methoden, um kreative, gemeinschaftliche und nachhaltige Projekte zu verwirklichen. Dragon Dreaming verbindet dabei drei wesentliche Aspekte:

1. Dragon Dreaming lässt uns persönlich wachsen.

Mit Dragon Dreaming lernen wir in unserer Projektarbeit nicht nur neue Fähigkeiten. Wir entdecken auch ganz neue Seiten an uns selbst und vertiefen den Kontakt mit der Welt und dem Leben.

2. Dragon Dreaming fördert Gemeinschaften und Teams.

Dragon Dreaming hilft uns, Vertrauen und Kooperation im Team entstehen und wachsen zu lassen, indem Kommunikation und Wertschätzung eine besondere Beachtung finden.

3. Dragon Dreaming steht im Dienst der Erde.

Dragon Dreaming fördert Vielfalt, Kreativität und Lebendigkeit – nicht nur in uns selbst und im Team, sondern in der ganzen Welt. Dragon Dreaming sorgt für echte Nachhaltigkeit.
Dragon Dreaming liefert dazu einfache, spielerische Methoden für die Ideenfindung, die Planung, die Umsetzung und die Wertschätzung (den Abschluss) von Projekten.

Dragon Dreaming ist damit nicht nur ein Koffer voller Werkzeuge und Methoden, sondern auch eine Philosophie und Haltung.

Glücklicherweise hat Ilona Koglin das erste Dragon Dreaming eBook, das auch auf deutsch veröffentlicht wurde, jüngst aktualisiert. Das kleine eBook zur Einführung ins Dragon Dreaming auf Deutsch gibt es nun in der aktualisierten Version hier: 

 

 

ich unterstütze wirundjetzt…

…weil es darum geht, unsere „Teilhabe an der lebendigen Welt in Freude anzunehmen und im vollem Bewusstsein daran verantwortungsvoll im Sinne eines das Lebende lebendiger werden lassen
(was letztlich ‚Nachhaltigkeit’ meint) zu handeln.“
(aus: Dahm, D.; Dürr, H.-P.; Lippe, R. (2005): Potsdamer Denkschrift.)
Dies kann uns nur mitfühlend und schöpferisch gelingen, denn dies Lebendige, aus dem wir spriessen, wurzelt in der Liebe, die uns alle verbindet. Wenn wir hierauf vertrauen, kollaborieren und uns wagen, aus neuem Denken mutig neu zu Handeln, werden wir unsere Welt verwandeln. 

Dr. J. Daniel Dahm, Fellow des European Center for Sustainability Research (ECS), Zeppelin University; Fellow des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS); Geschäftsführer der United Sustainability Holding GmbH; Mitglied der German Association of The Club of Rome.

Sponsoren & Unterstützer

logo-hase