wuj logo

Der Bürgertaler in der Region Bodensee

Gemeinsam Vermögen bilden, Ideen verwirklichen und als Region gewinnen, geht das?

Was haben das Grundeinkommen und das Gemeinwohl damit zu tun?

Der Bürgertaler kann dazu beitragen, das die Netzwerke und die regionalenWirtschaftkreisläufe der Händler und Produzenten in der Region gestärkt werden.

Gleichzeitig werden Vereine und soziale Projekte gefördert.

Wer kennt das nicht, das große Problem zu wenig Kunden zu haben oder zu wenig Mitglieder die es sich leisten können, sich aktiv einzubringen? Einfach zu wenig Manpower, Zeit oder Geld? Wenn eine Firma sich dort engagiert wo das Herz der Bevölkerung liegt, bei deren Vereinen, dann ist das aktive Kundenbindung und der Umsatz bleibt in der Region. Dies ist die Grundidee des Bürgertalers. Die Firmen profitieren, die Vereine und damit auch die Verbraucher – ein Gewinn für alle.

Wo ist das liebe Geld, das fließen möchte, das uns unterstützt und uns gegenseitig trägt und ernährt, und welchen Wert geben wir ihm?

Der Verein wirundjetzt e.V. macht sich auf den Weg das andernorts bereits bewährte Konzept des Bürgertalers auch in unserer Region an den Start zu bringen und sucht dafür Mitstreiter.

Wir können Jetzt & Hier damit anfangen: Vereine und soziale Projekte können sich anmelden und registrieren lassen. Unternehmen, Händler, Produzentenwerden Mitglied im Netzwerk und nehmen den Bürgertaler an. Bei jedem Einkauf des Kunden verzichtet der Händler auf bis zu 3,5 % des Umsatzes zugunsten des Bürgertalers der dieses Geld weiterverteilt an jenen Verein, den der Kunde bestimmt hat, an einen Bürgertopf aus dem gemeinschaftliche Projekte finanziert werden können und an die Menschen, die das regionale Netzwerk pflegen und aufbauen.

Die Händler und die Produzenten können diesen Abschlag von 3,5% weiter geben, indem sie selber wieder im Netzwerk der beteiligten Mitglieder einkaufen. Ein Händler der selber wieder in der Region wirtschaftet, für den ist der Kundenbindungsaspekt quasi kostenfrei. Der Bürgertaler fördert damit regionale Wirtschaftskreisläufe zum Wohle unserer Arbeitsplätze.

Am Ende entscheidet jeder Unternehmer für sich, wann er die angesammelten Bürgertaler neutralisiert. Denn Geld was nicht fließt, fängt an zu gären. Für Geld was also nicht im Fluss ist wird eine Parkgebühr von 0,3 % erhoben, ein Anreiz, das Geld im Umlauf zu haben, oder eben es zu neutralisieren, das bedeutet, die 3.5% Abschlag in Kauf zu nehmen. In dem Moment steht der Betrag dann dem ausgewählten Projekt zur Verfügung.

Für die Firmen bedeutet dies eine nachhaltige Form der Kundenbindung, eine Werbemarketing-Strategie. Also eine Investition in die Firma, das Netzwerk und in die Region, die umso mehr gestärkt wird und Erfolg hat, je mehr Menschen sich an dem Prozess beteiligen. Also eine nachhaltige und runde Sponsoringmaßnahme für alle eine Win-Win Situation.

Zukunftsweisend, inspirierend und vielversprechend.

Mehr Informationen zum Projekt: www.bvv-bodensee-oberschwaben.de.
Wir laden euch herzlich ein,  aktiv daran teil zu haben. Seid ihr die, die den Wandel bringen?
Mut für die Pionierarbeit und Freude beim gemeinsamen Sein und Tun!.

Kontakt:

Simon Neitzel und Oliver Endrikat Tel: 07544 – 96 79 997

E-Mail: buergertaler@wirundjetzt.org.

Netzwerkpartner

FB_IMG_1464937637221

Ich unterstütze wirundjetzt,

weil unsere Gegenwart in großer Bewegung ist. Als Trainer sehe ich wie falsche Bewegungsmuster oftmals Schaden anrichten. Das ist sowohl im Training als auch im gesellschaftspolitischen Kontext gültig.

„In Bewegung bleiben“ lautet zwar das immer gültige Motto aber wie und wohin? Dabei unterstützen Netzwerke wie wirundjetzt. Unsere Zeit braucht visionäre Richtungsgeber.

Danke wirundjetzt.

Chris Schorpp – Personaltrainer, Streetworker, Wildnispädagoge

 

 

 

Sponsoren & Unterstützer

logo-oiko